In regelmäßigen Abständen werden wir an dieser Stelle Interviews führen, damit Sie einen Eindruck von der G. Wertebach Gruppe gewinnen können.

Wir werden nicht nur mit Mitarbeitern über Ihre täglich Arbeit sprechen, sondern auch mit unseren Kunden. Wie gesagt, wir wollen mit Ihnen in Verbindung bleiben – grenzenlos und meilenweit!

Den Anfang machen wir nun mit dem Gründer der G. Wertebach Gruppe –

5 Fragen an: Guido Wertebach

guido_wertebach

Wertebach.de: Guten Tag, Herr Wertebach. Vielen Dank, dass Sie sich Zeit nehmen, sich als Erster unseren Fragen zu stellen.

Die Erste Frage zum Thema Internet: Warum haben Sie sich dazu entschlossen, die Homepage der G. Wertebach Gruppe komplett zu überarbeiten?

G. Wertebach: Nach dem unsere Homepage seit ca. 3 Jahren nicht mehr überholt wurde, fand ich es an der Zeit, diese techn. und aktuell auf den neuesten Stand zu bringen. Außerdem wird unser neues Unternehmen, die HTL-Wertebach-GmbH, dort nun auch vertreten sein.

Wertebach.de: Wie haben Sie die Entwicklung der Transportbranche in den letzten 20 Jahren wahrgenommen und wie haben Sie darauf reagiert?

G. Wertebach: Es hat ein Wandel in der Branche stattgefunden. Immer mehr osteuropäische Spediteure drängen sich in den Markt. Da diese überwiegend als Frachtführer tätig sind, bieten wir mehr Dienstleistungen ( Kommissionieren, Beschaffungslogistik usw. ) an, um unseren Kunden das komplette Spektrum eines modernen Logistikers zu bieten.

Wertebach.de: Wie sehen Ihre geschäftlichen Ziele für die nächsten Jahre aus?

G. Wertebach: Wir werden Anfang 2015 unseren Fuhrpark erweitern und ab Anfang 2015 komplett auf Euro 6 Fahrzeuge umstellen. Die Lagerkapazität wird erweitert, kleine Nutzfahrzeuge werden angeschafft, um im Bereich Beschaffungslogistik und Sonderfahren noch flexibler auf Wünsche und Bedürfnisse unserer Kundschaft einzugehen.

Wertebach.de: Gut ausgebildetes Personal ist das A und O in jedem Unternehmen. Wie stellen Sie sicher, dass beispielsweise die Aushängeschilder der Firma, die Fahrer, allen Anforderungen gerecht werden?

G. Wertebach: Damit die Fahrer immer auf dem Laufenden bleiben, werden Schulungen und Unterweisungen regelmäßig durchgeführt. Aber auch das Auftreten der Fahrer bei der Kundschaft ist wichtig. Dafür stellen wir allen Arbeitskleidung zur Verfügung. Ebenso sind die Arbeitsplätze der Fahrer, sprich LKW, wichtig. Unsere LKW haben alle Vollausstattung, einschl. Standklima und werden alle drei Jahre gegen neue Fahrzeuge ausgetauscht.

Wertebach.de: Eine private Frage muss uns an dieser Stelle gestattet sein: Der Alltag im Transportgewerbe ist stressig und macht keine Pause. Was machen Sie in Ihrer Freizeit um den täglichen Aufgaben gewachsen zu bleiben?

G. Wertebach: Meine freie Zeit verbringe ich mit meiner Familie. Aber am Wochenende bleibt auch noch etwas Zeit fürs Fahrradfahren und Spaziergänge mit unserem Hund.

 

Vielen Dank für das Gespräch